6Köpfe-12Blöcke, das Layout

/ Dezember 6, 2017/ Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke/ 7Kommentare

Von Januar bis Dezember in jedem Monat einen einzigen Block zu nähen und dabei nicht zu wissen, welches Muster im nächsten Monat vorgestellt wird, ist schon sehr spannend. Noch spannender ist es, wenn man alle Blöcke vor sich liegen hat, sich über jeden einzelnen freut und dafür ein Layout (Layout ist das Muster, bzw. die Art, wie die fertigen Blöcke zusammen gefügt werden)  finden soll.

Die 6 Köpfe hatten uns alle ihr eigenes Layout vorgestellt:

Dorthe

Nadra

Verena

Andrea

Katharina

Gesine

Jedes einzelne hat einen speziellen Reiz ausgeübt. Angetan hatten es mir aber die auf die Spitze gestellten Blöcke von Verena und die Sterne von Gesine. Mein Quilt sollte nicht zu groß werden, kopfkratz….

Zunächst probierte ich die Wirkung der Blöcke auf weißem und schwarzen Hintergrund aus. Weiß hatte ich ganz schnell verworfen und blieb beim schwarzen/dunklen Hintergrund. Ja, so soll er werden, ein dunkler Hintergrund lässt meine Blöcke strahlen.

Also legte ich schwarzen Stoff auf dem Boden aus und dann ging es los mit der Krabbelei. Ich legte meine Blöcke zu verschiedenen Layouts aus, schnitt Streifen, Quadrate und Dreiecke aus weißem Papier aus und legte diese dazwischen, um zu sehen, wie sie wirken…. und rechnete… und rechnete.

Vieles hat mir gefallen. Mir ist aber aufgefallen, dass die Blöcke ziemlich kühl wirken. Außerdem störte mich, dass der Log Cabin (so heißt das Muster des Blocks auf dem folgenden Bild) nicht so gut aussieht mit dem dunklen Hintergrund, weil er selbst dunkle Ränder hat.

Dann sah ich bei Pinterest noch ein anderes Layout und probierte dieses mit einem Stück Stoff aus

Der ockergelbe Stoff brachte auf dem dunklen Grund die Blöcke zum Strahlen, machte den Kontrast weicher und wärmer. Das hat mir gefallen. Nur die Dreiecke waren zu groß. Der Quilt wäre mir zu breit und zu lang geworden. Somit blieb nur eine Lösung – die Blöcke mit dem Stoff „einzurahmen“

Dabei sah man ganz schnell, wie sich die Blöcke verändern. Nur, dann ging mir der Stoff aus und ich musste nachkaufen. Den gleichen Stoff hatte die Quiltvilla in Schwaig bei Nürnberg nicht mehr, aber einen farblich passenden hatten wir gefunden.

Alle Blöcke hatten ursprünglich eine Größe von 12 1/2 Inch (1 Inch = 2,54 cm). Der ockergelbe Rahmen hat eine zugeschnittene Breite von 1 3/4 Inch.  Ich hatte dabei kleinere Abweichungen der Größen ausgleichen. Mit angenähtem Rahmen hatten die einzelnen Blöcke eine Größe von 15 Inch.

Ich probierte dann nur noch die einzelnen Blöcke anzuordnen. Das etwas dominante Blau vom Log Cabin irritierte mich leicht. Aber auch dieser Block hat seinen Platz gefunden.

Danach schnitt ich aus meinem selbst gefärbten Stoff (mit Simplicol in der Waschmaschine gefärbt) 3 Inch breite Streifen für das Sashing – das sind die Streifen zwischen den Blöcken. Dabei nähte ich zuerst jeweils drei Blöcke waagerecht mir 15 Inch langen Streifen zusammen und hatte dann erst alle Reihen mit langen Streifen verbunden.

Ganz zum Schluss nähte ich am Rand noch einen Streifen (Border) von 6 Inch an und das Top (Top = das vordere bzw. obere Teil eines Quilts) ist fertig. Es hat ein Endmaß von 150 x 196 cm. Genau die richtige Größe für mich zum Einkuscheln.

Heute wird die Rückseite vorbereitet und dann geht es ans Quilten. (Quilten ist das durchsteppen aller Lagen eines Quilts)

Wie es damit weiter geht, werde ich euch hier in Kürze zeigen.

Liebe Grüße

Jana

Verwendete Stoffe: weißer Stoff von gebrauchter Bettwäsche (Damast), anthrazitfarbener Hintergrundstoff (mit Simplicol) eingefärbtes Bettlaken aus Baumwolle. Stoffe für den Block sind teilweise Stoffe von Herrenhemden und einer Schürze, teilweise Fat Quarter aus meinem Fundus, teilweise Stoffe von Quilt Villa

7 Kommentare

  1. Oh mein Gott, Jana 😍 ich verstehe zwar bei den ganzen Fachbegriffen nur Bahnhof, doch es ist so schön! Deine Mühe hat sich wahrlich bereits bis hierher gelohnt – Halte Durch! 😊 Herzliche Grüße, Jenny

    1. Liebe Jenny, ich freue mich, dass dir mein Werk gefällt. Damit du und alle anderen Nicht-Patchworker nicht nur Bahnhof verstehen, habe ich einige Fachbegriffe im Text (in Klammern hinter dem Fachbegriff) erklärt. Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Ich hoffe, dass ich den Quilt noch vor Weihnachten, spätestestens bis Silvester, fertig bekomme. Liebe Grüße, Jana

      1. Wie lieb von Dir, Dankeschön für die Erklärungen v.a. von Log Cabin 😊 Ich bin schon auf das Endergebnis gespannt! Daher drück ich feste die Daumen, dass es bei dem üblichen Weihnachtschaos auch genügend Nähzeit gibt 😉 Liebe Grüße

        1. Argh, dieses Handy – es stand oben also doch richtig. Entschuldige für die letzte „Spam“ Nachricht. Neues Memo an mich, weiterhin lieber am PC kommentieren, hat frau besseren Überblick 😅 so oder so, viel Erfolg! LG

          1. 😀 Alles kein Problem, danke dir und wünsche dir, sowie deinen Lieben eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten. LG, Jana

  2. Die Lösung ist wunderschön und du hast Recht finde ich mit dem durch das ocker strahlende bei den Blöcken. Ich hoffe ich finde auch so eine schöne Lösung. Liebe Grüße Ingrid

    1. Liebe Ingrid, ich bin auch schon so sehr auf deine Lösung gespannt. Dein Quilt wird ganz bestimmt toll. Liebe Grüße, Jana

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*