Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke, der Augustblock

/ August 2, 2017/ Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke/ 0Kommentare

Der August startete für mich ziemlich stressig. Am 31.Juli stellte ich fest, dass mein goldgelber Stoff nur noch für einen Block reicht.

Nur, wie soll ich Ersatz bekommen, wenn ich nicht weiß, wonach ich suchen muss? Ich kenne weder Hersteller, noch Designer, noch sonst was. An dem Stoffstück war kein Webrand mit der Bezeichnung. Ich habe das Internet nach diesem Stoff abgesucht, in diversen facebook Gruppen aufrufe geschaltet. Mit wenig Erfolg bisher. Auch in meiner Suchaktion im Internet kam mir kein nur annähernd ähnlicher Stoff unter.

Bei der größten Hitze – im Auto mit streikender Klimaanlage – startete ich meine Tour zu den Stoffgeschäften in der Umgebung. Im ersten wurde ich mit meinem Stoffstückchen und meiner Blockmappe angesehen, als ob ich gerade vom Mars käme.

Im zweiten gab es schlichtweg nichts passendes, alle Stoffe hatten andere Farbtöne. Im dritten wurde ich fündig. Ein Hoch auf die Quilt Villa in Schwaig bei Nürnberg. Dort fand ich zwar nicht (mehr) den gleichen Stoff, aber gleich drei Fat Quarter, die farblich passten.

Ich nahm noch zwei andere Stoffe mit, die ich für meine Blöcke brauchen kann. Gebraten und gekocht kam ich damit zu Hause an.

Alle Stoffe für meinen Augustblock habe ich gestern noch kräftig gestärkt und heute ging es ans Werk.

Nadra Ridgeway hat auf ihrem Blog ellis and higgs das Tutorial zum Augustblock Card Trick veröffentlicht.

Als ich den Block sah, freute ich mich sehr, dass ich lernen kann, wie der Block genäht wird. Gleichzeitig entwickelte ich einen ziemlichen Respekt, als ich gelesen hatte, dass nichts getrimmt wird. Schluck! OK, dachte ich mir. Musst du eben einen Probeblock nähen.

Als ich dann aber meine Stoffe gebügelt hatte, war mir plötzlich der Probeblock egal und ich legte einfach so los. Zuerst hatte ich mir alle Teile zugeschnitten und so auf den Tisch gelegt, wie sie zusammen gehören. Dann nähte ich die ersten zwei Dreiecke zusammen. Die Nadel stellte ich um eine Position nach rechts, Stichlänge 2 mm. Man, was war ich überrascht, dass es wirklich nichts zu trimmen gab! Lediglich die überstehenden Spitzen der Dreiecke musste ich wegschneiden.

Ganz mutig geworden nähte ich alle dreiecke zu Quadraten zusammen, bügelte die Nahtzugaben um und ruck zuck war der Block fertig.

Ich traute meinen Augen nicht. Dieser Block ist der erste, der wirklich perfekt ist. Besser kann ich es nicht. Meine Begeisterung nahm kein Ende. Ich war so stolz, dass ich das Gefühl hatte, mir wächst hinten .eine Feder.

So sehen meine 8 Blöcke aus.

Nur noch vier Stück, dann sind alle zwölf vollständig und der Quilt kann zusammengenäht werden.

Falls noch jemand Lust bekommen hat, mit einzusteigen, dann geht das immer noch. Meldet euch bei der facebook Gruppe Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke an. Dort findet ihr alle Informationen und ihr könnt euch mit den anderen austauschen. Gerne könnt ihr auch mich direkt ansprechen.

Liebe Grüße

Jana

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*