/ Februar 7, 2019/ Nähanleitungen, Uncategorized/ 3Kommentare

Anhand einiger Kommentare bei facebook habe ich gemerkt, dass sich manche an den Kopf fassen, mich jetzt für komplett verrückt halten. Was treibe ich da? Nein, ich will meine Zeit nicht totschlagen. Ich will die schönen bunten Stücke nicht der Mülltonne überlassen. Es fallen immer wieder welche an, die in Schachteln, Kästchen und Kisten gesammelt werden, weil sie viel zu schade sind zum wegwerfen. Warum also nicht gleich verwerten bevor sich zu viele ansammeln?

Was ist denn nun aus meinen vier Kassenzettelblöcken entstanden? Ein neuer Tischläufer für meinen Esstisch. Nein, ihr müsst nicht fragen, wie ich ich das gemacht habe. Ich zeige es euch.

Zuerst habe ich an meine bunten Blöcke weiße, 3″ breite Streifen angenäht. Hierfür habe ich alte Damast Bettwäsche verwendet. Dann habe ich mir die Streifen auf den Tisch gelegt und überlegt, in welchem Abstand ich sie anordnen könnte.

Danach hatte ich mir aus schwarz-weiß gestreiften Stoff 1″ breite Streifen geschnitten und diese zu einem langen Streifen zusammengenäht. Diese Streifen habe ich zwischen zwei 4″ breite, weiße Streifen genäht.

Aus diesem Streifen habe ich Blöcke geschnitten und an die bunt/weißen Blöcke genäht. Der Block zwischen den zwei bunten Streifenblöcken hatte jeweils eine Länge von 8 1/2″.

Bei dem linken Streifen sind an den Enden Blöcke von 4 1/2″ und 5 1/2″. Für die zweite Bahn ergaben sich an den Enden Blocklängen von 10 1/2″ und 7 1/4. Dann muss man nur noch die zwei Bahnen zusammen nähen und tadaa, das Top ist fertig.

Dann Sandwich gemacht und gequiltet. Ich kann selbst gar nicht glauben, dass ich mich zum allerersten Mal an so ein Teil in freier Quilttechnik heran getraut hab. Weit entfernt von Perfekt und schön, aber ich hab mich getraut und das zählt. Zum Schluss hab ich noch ein flange Binding (Umrandung) angebracht und fertig ist das gute Stück. Beim Fotografieren hab ich gesehen, dass ich am Binding noch ein paar Kleinigkeiten ändern muss, heute aber nicht mehr.

Beim Nachnähen wünsche ich euch viel Freude.

Jana

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

  1. Klasse, vielen Dank für Deine Tipps!

    1. Liebe Irma, ich freue mich, wenn dir die Tipps weiter geholfen haben. Liebe Grüße

  2. Super Idee und tolles Ergebnis.
    Liebe Grüße
    Marietta

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*